Yucatan - Mexico

 

Eine richtig spannende Reise, auf die Yucatan Halbinsel in Mexico.

 

Cenove

Abseilen in eine Cenove, 15 meter tief, auch ein Erlebnis.

 

 

Rio Secreto

Eine unglaubliche Höhle...

 

 

Zipline

Ich liebe es immer wieder....das ist "Fun" pur!

 

 

 

Dieses Mal, hat es mich nun doch nach Mexico gezogen, was ich ja eigentlich im April schon vor hatte. Nun gut, also startete ich via Condor den Flug nach Mexico, was mit einigen Schwierigkeiten behaftet war , egal ob ich den Zubringer der Lufthansa auf ne Stunde früher umgebucht habe, weil es sonst zeitlich in Frankfurt bedenklich eng geworden wäre, sowohl für den Koffer, wie auch für mich. Das Boarding, war dann auch Abenteuer pur, ob Tickets vergeben waren ohne Sitzplatz, die noch sortiert werden mussten, geschaffen durch Upgrades Anderer in die nächst höhere Sitzklasse. Es war nicht klar welche Maschine kommen würde, so das Personal und dann wollten Sie die falsche Maschine mit den Koffern beladen, das Caterring ließ auch auf sich warten um das Flugzeug zu bestücken und es gab zwei weitere Wartezeiten im Airport Bus, so dass wir nach 1 Std. 15min Verspätung los konnten. Letztlich war es dann ein guter ruhiger Flug, mit Ankunft am Abend in Mexico und Transfer zum Hotel, noch zwei Bier und dann gings ab zu Bett. 

Den nächsten Morgen ließ ich dann ruhig angehen, mit einem leckeren Früstück im Ipanema Grill Restaurant, genau neben meinem Hotel, dem Boutique Magic Blue. Nach dem Frühstück, gings erstmal an den Pool, bissel relaxen und erst einmal ankommen. 

Abends an den Strand, bissel den beach partys lauschen und noch ne Kleinigkeit Essen gehen. 

Die Ausflüge habe ich geplant und organisiert. Der erste startete, aktiv und zwar ging es in ein Mayadorf wo eine Cenote zufinden war und ebenfalls viel Jungle und kleine Seen, dort starteten wir mit ner kleinen Kanu Tour, zu einer kleinen Maya Zeremonie und rundeten es mit Spass an der Zipline ab! Klick, klack...der Karabinerhaken war zu und ab gings, am Seil über die Seen. Dann seilten wir uns in eine 15 meter tiefe Cenote ab und badeten dort und relaxten auf Gummireifen.

Nachmittags, nachdem Mittagessen im Mayadorf, stand der Besuch des höhsten Tempels der Yucatan Halbinsel auf dem Programm, welcher in Coba zu finden ist, mit einer Höhe von 42 Meter.  Am frühen Abend zurück im Hotel, nach einem tollen, schweißtreibenden Tag mit hohen Temperaturen und hoher Luftfeutigkeit, gings erstmal unter die Dusche. Abends bin ich nochmal losgezogen, durch die Touristen Meile, der 5th Avenue, hörte Straßenmusiker beim musizieren zu, staunte über die Handwerkskunst und genoss bei Tortillas und Bier, eine coole Lifeband. 

Am nächsten Tag der nächste Ausflug, ab nach Tulum zu einer großen Ausgrabungsstätte, der Maya. Tolle Bauwerke, gelegen direkt am Atlantik, Geschichtlich kann man dazu eigentlich nichts sagen, weil laut unserem Guide die Geschichte dazu völlig unklar ist, es gibt einige Spekulationen, jedoch nichts Konkretes.

 

 

 

Am Nachmittag wieder aktiver, wir gingen nach Rio Secreto, wo eine tolle unterirrdische Höhle mit Kalkstein gefunden worden ist im Jahr 2006, gezirrt mit wunderschönen Stalaktiten und Stalagmiten und kristallklarem Wasser in dem wir schwammen und wanderten, mit einem Neopränanzug, Helm und Schwimmweste ausgestattet. Einfach nur traumhaft, ein riesen Erlebnis diese Schönheit so erleben zu dürfen. Abends, hab ich dann nichts Besonderes mehr gemacht. Der Sonntag soll mal ein Relax Tag sein, bissel pool, spätes Frühstück und einfach mal die Seele baumeln lassen. 

Denn am Montag steht das nächste adventures auf dem Programm, schwimmen mit Delphinen, juhu....freu mich drauf. Wird mein zweites Mal sein, nachdem ich es 2009 auf Cuba schon mal machen durfte. 

 

Ich durfte so eine aufregende Zeit in Mexico verbringen! Richtig toll! War das schön mit den Delphinen zu schwimmen, man bekam das grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Ebenso ein toller Ausflug war es, mal mit einem U-Boot 45min. abzutauchen oder während eines Katamaran Ausfluges vor Cancun zu schorcheln. Richtig klasse war es in den verschiedenen Cenoten (Höhlen, Brunnen) wo man sich abseilen konnte, schwimmen, oder gar tauchen, riesen Erlebnis! Das hat mich nachhaltig beeindruckt!

Mexico, bietet soviel für Abenteurer, dazu hat man nette Menschen, Sonne, gutes Essen und einfach eine gewisse Lebensqualität. Ich kann euch dieses Land, nur wärmstens empfehlen! Ist bei mir sicher unter meinem Top 4!

Es waren letzlich nur 12 Tage, aber prall gefüllt mit Ausflügen, gutem Essen und jeder Menge Spass!

 

Werde euch demnächst noch 1-2 Links bereits stellen.

 

Gruß Fred

Hier findet ihr mich online oder über das Kontaktformular

Kontakt

Weiterer Kontakt über meine Facebook Seite "Around-the-globe-The Journey

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright Fred Böck; www.around-the-globe.co; Zürich 2019